3. bundesweiter Theater-Wettbewerb

zu Biographien der Opfer der NS-"Euthanasie"-Verbrechen

Organisatorische Beratung

STANA SCHENCK

Fragen zum Wettbewerb beantwortet Ihnen
Stana Schenck (Projektleitung)

Stana Schenck koordinierte die Vorgänger Wettbewerbe andersartig gedenken on stage 2015/16 und 2018/19

2013-2015 koordinierte sie die europäische Lernpartnerschaft DePTh - Enabling Disabled Europeans through Theater Projects,

2016 initierte sie das EU-Projekt  Social Inclusion of Learners.

Seit 2018 arbeitet sie im EU-Projekt Me and Your Stories. Sie engagiert sich für inklusive Schule und Gleichstellung von Menschen mit Behinderung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt durch die Initiative statt Werkstatt.

2020 nahm sie am Hackathon #wirfürschule teil und mit-initierte die Diversity-Plattform WirfürVielfalt.de.

Kontaktieren Sie Stana Schenck
Telefon: 0171/ 455 08 35 oder 030/96 24 8000
stana.schenck(at)gedenkort-t4.eu

 

Historische Beratung

ROBERT PARZER

Fragen zum historischen Hintergrund, den NS-"Euthanasie"-Verbrechen, zum Umgang mit Quellen und zu Möglichkeiten der Recherche beantwortet Ihnen
Robert Parzer

Robert Parzer ist Historiker und Polonist.
Auslandszivildienst an der Gedenkstätte Stutthof. Studium in Berlin und Potsdam
Seit 2010 Redakteur des virtuellen Gedenk- und Informationsortes gedenkort-t4.eu.
2003-2015 freiberuflich tätig für die Gedenkstätte Sachsenhausen
seit 2014 für die Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas
2012-2013 verantwortlich für die Inhalte der Vorgänger-Wettbewerbr andersartig gedenken (2013) und andersartig gedenken on stage (2016 und 2019)
seit 2015 Doktorand an der Justus-Liebig-Universität Gießen zum Thema „Täter des Krankenmordes im besetzten Polen 1939-1945“

seit 2019 wissenschaftlicher Projektmitarbeiter für die Stiftung Sächsische Gedenkstädten

Kontaktieren Sie Robert Parzer
Telefon: 0176/72705631
robert.parzer(at)gedenkort-t4.eu