3. bundesweiter Theater-Wettbewerb

zu Biographien der Opfer der NS-"Euthanasie"-Verbrechen

Unterrichtskoffer

   

Marco Graša ist Theaterpädagoge BuT® und Theaterlehrer am Werkgymnasium in Heidenheim an der Brenz, Baden-Württemberg. Dort leitet er seit 11 Jahren die TheaterAG, die 2019 mit ihrem Stück MAKELLOS im Wettbewerb andersartig gedenken on stage den zweiten Preis gewonnen hat.

Mit der TheaterAG arbeitet Graša überwiegend partizipativ, die Schwerpunkte liegen dabei vor allem auf biografischem und dokumentarischem theatralen Arbeiten. Graša gibt darüber hinaus Fortbildungen für Lehrende im Bereich der partizipativen Theaterarbeit mit Lernenden, hat Erfahrungen in der Theaterarbeit mit inklusiven Gruppen und im Amateurtheaterbereich außerhalb der Schule.

Alle hier vorgestellten Methoden und Impulse sind von Graša in seiner Theaterarbeit erprobt.  Weiterführende Informationen sind auf seiner Homepage zu finden: www.marcograsa.de